#____________NEO VISUALIZM_______MIYAVI
Neuanfang

Heute ist ein Neuanfang. Nein, eigentlich nicht heute, eigentlich hat der Neuanfang schon vor über 3 Monaten angefangen, aber heute ist mir danach was zu schreiben, deshalb der neue blog. Am alten hängen zu viele Erinnerungen, zu viele schlechte oder sonst irgendwie seltsame oder unangenehme. Nur wenig schöne.

Naja, wie auch immer, bevor ich wieder den Verlauf des ganzen Abends vergesse oder verdränge, schreib ich ihn besser auf, bevor ich irgendetwas anderes tue. Heute war das letzte Deutschland-Konzert von Miyavis World Tour. Wir sind erst eine halbe Stunde vor Einlass zur Halle, aber es dauerte dann sicher noch bis halb 7 bis wir überhaupt mal drin waren. Von dem Podest ganz hinten in der Halle war der Blick echt gut und als es endlich losging, konnten wir Miyavi echt gut sehn ^^ er wurde auch gleich zum zukünftigen Papi unserer (also Schatz und meiner) Kinder erklärt, ebenso wie der kleine DJ-Kerl *g*

Hmmm~... dan fehlt eigentlich das meiste. Ich weiß noch, dass eine Menge Songs vom neuen Album gespielt wurden ud dann ist Miyavi irgendwann umgekippt... dreimal und beim dritten Mal hat ers schließlic nicht mehr geschafft vn alleine wieder aufzustehn... irgendwie war das ziemlich beängstigend.

 Von da an war ich immer wieder weg und eigentlich erinnere ich mich nur an Bruchstücke. Und dann ist Schatz fast umgekippt... *sfz* ... wo ich doch am Nachmittag schon so Angst hatte... sie zu verlieren... und dann war ihr Kreislauf so böse und ich hab mich unendlich hilflos gefühlt... dass die dumme Tusse am Hinterausgang uns dann nicht rausgelassen hat, hat da auch nicht viel geholfen und vorne raus konnten wir nicht weil Miv da gerade die Zugabe spielte und alle noch viel merh rumsprangen als sowieso schon.

Wie auch immer, irgendwann war es dann vorbei und wir kamen endlich raus. Schatz ging es dann zum Glück wieder besser, dafür trafen wir draußen Connie, der es irgendwie auch verdammt schlecht ging... hmmm... sie kommt mir immer so unglaublich stark vor, dass es schon seltssam ist, sie dann so zu sehen. Klar, sie ist auch nur menschlich, aber es ist trotzdem komisch.

Auf dem Nachhauseweg war mir irgendwie ziemlich komisch. Erst wurde mir an der Tramhaltestelle schwindlig, dann sind wir an der Donnersberger Brücke schon ausgestiegen und zum Stachus gelaufen und da war ich immer wieder für ein paar Augenblicke weg und ich bin mir nicht so ganz sicher, ob ich das wirklich verhindern wollte, aber ich habs für Schatz versucht... manchmal will ich trotzdem weg sein... einfach so... obwohl doch alles so perfekt ist...

Vor der Halle hab ich ein Mädchen ein paar Leute vor uns gesehen, die ein paar Narben am Arm hatte (irgendwie ist das das erste auf das ich achten, wenn ich auf Konzerten von japanischen Bands etc bin...) und hatte plötzlich das drigende Bedürfnis mich zu schneiden.... und dachte, dass ich es vielleicht Zuhause später tun würde, aber jetzt glaube ich nicht, dasss ich es tun werde... nein... mir ist grade mehr nach schreiben... und ich will Schatz doch auch nicht weh tun...

...vielleicht war das heute einfach alles ein bisschen viel... auch am Nachmittag und so... und falls  das jetzt mit der Therapie was wird, hoffe ich nur, dass alles zwischen uns wieder perfekt wird. So, wie es eigentlich die meiste Zeit ist... solange ich nicht merke, dass Schatz so viel Angst hat mich zu berühren... wahrscheinlich gibt sie sich wirklich sehr viel Mühe es zu verstecken... aber es ist trotzdem da... hoffentlich nicht für immer... *sfz*

Naja, vielleicht hör ich jetzt doch besser auf... morgen Schule... und eigentlich sollte ich mich zur Zeit echt anstrengen... aber mir fehlt die Kraft... mal wieder... warum bin ich so Schwach? 

29.6.08 23:51


Werbung





# Page

Startseite
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren
Link

# Credits

Design

Gratis bloggen bei
myblog.de